Hier finden Sie Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Bereich "Was darf ich machen, und was nicht?"

Diese FAQ wird während des Projekts laufend erweitert. Daher ist es ratsam, immer mal wieder hier reinzuschauen.

  • Material
    • Alle Materialien sind zugelassen.
  • Konstruktion
    • Die Konstruktion ist eine Rollbahn. D.h. der Sqash-Ball muss die Bahn hinunterrollen. Es ist nicht zulässig, die Bewegung der Kugel soweit zu verzögern, dass sie sich nur so langsam bewegt, dass eine Bewegung nicht mehr sichtbar ist (Idee war hier schmelzendes Eis).
      Außerdem ist ein Aufzug, welcher die Kugel ganz langsam hinablässt nicht gestattet, da dieses keine Rollbahn darstellt.
    • Die Kugel muss sich zu jedem Zeitpunkt sichtbar bewegen und am Ziel ankommen!
    • Materialien, wie Honig oder ähnliches zur Verzögerung der Ball-Bewegung sind  nicht zugelassen, da diese Reste am Sqash-Ball hinterlassen. Jedoch dürfen z.B. Oberflächen aufgerauht werden, um Reibungseinflüsse zu erhöhen.
    • Aufzüge, welche mit Fremdenergie betrieben werden, sind nicht erlaubt. Ebenso dürfen keine anderen aktiven Bauteile verwendet werden, wenn diese mit Energie von außerhalb der Konstruktion betrieben werden. Die einzige Energie, welche verwendet werden darf, ist die Höhenenergie bzw. kinetische Energie des Sqash-Balls.
    • Die Höhe der Konstruktion darf natürlich größer sein, als die 25 cm. Nur darf der Höhenunterschied zwischen Startpunkt und Zielpunkt nicht mehr als 25 cm betragen.
    • Ein Karussell für den Sqash-Ball ist insofern zugelassen, als dieses Karusell nicht der einzige Bestandteil der Rollbahn sein darf. Außerdem muss die Kugel selbstständig das Karussell wieder verlassen und darf nicht bis zum Stillstand im Karussell verbleiben.
  • Wettbewerb
    • Beim Wettbewerb wird immer derselbe Sqash-Ball verwendet werden.